zurück zur Startseite
zurück zur Startseite
ein Stück heile Welt

Kinder
Wirtschaft
Apotheke
Kammerkrug
Hundeschule
Markgraf
Lageplan
Geschichte
Impressum
Home
Schön dass Sie da sind
Die ersten Spuren menschlicher Besiedlung im heuti- gen Salzdahlum stammen aus der mittleren Steinzeit. Schon früh war das Vorkommen von Salz ein Grund, hier zu siedeln. Dieses Salzvorkommen ist auch als Namensgeber zu betrachten.
Die wichtigste Erwerbsquelle bis in die Neuzeit hinein war die Landwirtschaft. Noch heute prägen land- wirtschaftliche Hofanlagen das Ortsbild.
Etwa 1670 begann eine Entwicklung, die Salzdahlum in ganz Deutschland und darüber hinaus bekannt machte: Das Lustschloss Salzdahlum wurde er- richtet. Herzog Anton Ulrich verwirklichte hier seinen Traum: ein prächtiges Schloss, um das ihn viele Re- genten beneiden würden. Aus Geldmangel wurde das Schloss allerdings in großen Teilen aus Holz errichtet, welches kunstvoll bemalt wurde und so Marmor und Stein vortäuschte. Aufgrund dieser Bauweise begann schon früh der Verfall, welcher mit Versteigerung und Abriss ab 1810 endete.
Bereits seit der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts steht der heutige Kirchenbau; er wurde zeitgleich mit dem Braunschweiger Dom zur Zeit Heinrich des Löwen errichtet. Damals wie heute bestimmte der wuchtige Turm das Dorfbild schon von weitem.
In jüngerer Zeit wurde intensiv am Ausbau der Infrastruktur gearbeitet: So wurden Grundschule und Kindergarten modernisiert und erweitert. Derzeit leben circa 1 700 Menschen in Salzdahlum.
» mehr ...

Impression

Impression

Impression

 

Impression

Impression

 

Impression